Aufbau und Pflege von Geoinformationssystemen für Forstbetriebe

Unsere Methoden - Ihre Vorteile

  • Effizient auch in mittelgroßen Forstbetrieben durch geringe Investitionskosten von Open-Source GIS
  • Schnelle und übersichtliche Aufnahme, Verarbeitung und Darstellung von Geodaten in allen relevanten Aufgabenbereichen wie Flächenverwaltung, Holzverkauf, Logistik und Jagd
  • Geringer Einarbeitungsaufwand durch umfangreiche Schulungen
  • Intensive persönliche Beratung

Der Einsatz von GIS stellt moderne Methoden zur Erfassung, Analyse und Darstellung von forstlichen Fachdaten dar. Mehrheitlich wird dabei kommerzielle GIS-Software eingesetzt.  Für kleine und mittelgroße Forstbetriebe sind die herkömmlichen GIS-Produkte oft bereits in der Anschaffung zu kostspielig.

Der Einsatz von GIS macht nur dann Sinn, wenn der Nutzen die Kosten übersteigt. Hier bieten Open-Source-Lösungen eine effektive Alternative, da sie in der Anschaffung kostenfrei sind. Außerdem läßt sich der Funktionsumfang den Bedürfnissen des Betriebes anpassen.

Einer der Hauptgründe, warum vielen Forstbetrieben kein geeignetes GIS zur Verfügung steht, liegt in den hohen Anschaffungskosten für kommerzielle GIS-Produkte, die sich bei einem einmaligen, projektbezogenen Einsatz nicht amortisieren. SILVANUM möchte dazu beitragen, dass das vorhandene Potenzial für eine breitere Anwendung von GIS in der Forstwirtschaft stärker ausgenutzt wird.

SILVANUM erleichert Ihnen den Schritt in die GIS-Welt. Die Arbeitsschritte bei der Einführung eines lauffähigen Open-Source GIS in einen Forstbetrieb umfasst folgende Schritte:

  • Analyse der vorhandenen Datenbestände
  • Festlegung der Datengrundlage
  • Beratung und Unterstützung bei der Systemeinführung
  • Auswahl geeigneter Open-Source Produkten
  • Datenmigration, gegebenenfalls Digitalisierung, Integration der Fachdatenbestände
  • Installation und kundenspezifische Anpassungen
  • Datensicherungskonzept
  • in-house Schulungen und Beratung